Shot of the week

27 04 2011

Mt. Taranaki unter Sternenhimmel

Ich bin gerade von einem 6-Tage Trip auf der Nordinsel zurück gekommen. In den nächsten Tagen werde ich euch wieder ein bisschen mehr von Neuseeland berichten. Heute stelle ich euch erstmal eines meiner Lieblingsbilder vor die ich während der letzten Woche gemacht habe. Dany und ich sind in einem Tag auf den zweit höchsten Berg der Nordinsel gewandert. Um die Wanderung ohne Zeitdruck in einem Tag zu schaffen sind wir um  05:00 Uhr morgens aufgestanden. Kurz nach dem aufstehen wo alles noch dunkel war ist auch das Foto vom Vulkan „Mt. Taranaki“ oder Mount Egmont (2518m) entstanden.





Lake Waikareiti walk

9 01 2011

Lake Waikareiti, view from Sandy Bay Hut.

Den Restalkohol vom rhythm & vines Festival und den darauffolgenden Kater habe ich mir einen Tag später beim wandern aus meinem Körper getrieben. Eine lockere Wanderung bei ausgezeichnetem Wetter führte am Lake Waikareiti entlang zur Sandy Bay Hut bei der wir eine Nacht gezeltet haben. Der See liegt im Te Urewera National Park, Neuseelands dicht bewaldetster Nationalpark, ca. 80 Km nördlich von Gisborne.

(Oder einfach mitten drin in der Nordinsel, für all die, die mit der Neuseeländischen Geokarte nicht so vertraut sind. 😉 )

 

Die Truppe.

Der Wanderweg war schön abwechslungsreich und traumhaft schöne Buchten haben zum baden eingeladen. Wir hatten für 10 Kilometer Wanderweg den ganzen Tag Zeit und haben deshalb viele Pausen für Essen, Fotos, Pipi und andere Bedürfnisse gemacht.

Nicht zu vergessen: 02.01.2011

Meinem Hyperaktivismus konnte ich bis Dato auch in Neuseeland nicht den Rücken kehren.

Als wir an der Sandy Bay Hut ankamen waren dort schon drei ‚Kiwi‘ Familien die mit ihren Kindern für ein paar Tage an diesem schönen Fleckchen Erde Urlaub machten. Überaus freundlich wie die Neuseeländer halt sind haben sie uns gleich mit frisch gefangenem und über dem Feuer gebratenem Fisch willkommen geheißen. Anschließend haben sie uns noch ihr Ruderboot angeboten mit dem wir den See dann auch noch vom Wasser aus erkundet haben.

7 sek. Langzeitbelichtung um das Wasser glatt zu machen. Iso 100,  f / 22.





Shot of the week

7 01 2011

Mount Maunganui Segel Bucht.

Die Halbinsel ‚Mount Maunganui‘ ist ein Vorort der Stadt Tauranga. Während unserem Roadtrip haben wir eine Nacht in Mount Maunganui verbracht. Die Kleinstadt ist die Erste in Neuseeland, die für mich gar nicht in das neuseeländische Städtebild passt: Ein vom Traktor geplätteter Sandstrand, ein kleiner angelegter Grünstreifen, eine Strandpromenade und dann unzählige Cafe’s, Bars und Eisdielen. Dazu die dahinter anschließenden Hotelkomplexe die von ihrer Art an eine Touristenhochburg in Italien, Frankreich oder Spanien erinnern. Nicht meine Welt.





Tölpelkolonie

15 12 2010

Der Tölpel ist ein Meeresvogel, der schwimmen kann.

…auf dem Heimweg unserer Wanderung (letzter Wanderbericht) haben wir einen Halt am Cape Kidnapper gemacht um die Größte Tölpelkolonie der Welt zu bewundern. In den Sommermonaten versammeln sich bis zu 5000 der 1 Meter langen Vögel am Cape Kidnapper um ihre Jungen zur Welt zu bringen.

Leider brüten die Vögel nicht direkt neben der nächsten Stadt, sodass wir gute zwei Stunden am Strand laufen mussten um einige von ihnen zu sehen. Als wir um die letzte Ausbuchtung der Küste gelaufen sind hätte das Szenario nicht besser sein können. Wo man hinsah saßen Tölpel auf den Klippen und haben ein Sonnenbad genossen. Ich konnte bis auf 50 cm an die Vögel rangehen, wodurch ich einige gute Aufnahmen machen konnte.