New Zealand high country

23 08 2011

Ich bin auf meiner Durchreise durch Australien mittlerweile in Australien angekommen. Jetzt liegen noch 10 Tage und 1.500 KM vor uns bis wir wieder in Augschburg sind! (Haltet das schöne Wetter bei euch, ich freu mich auffn Ille! 🙂 )

Ich wollte euch noch einen kurzen Bericht und ein paar Fotos aus Neuseeland geben. Seitdem ich nicht mehr in Neuseeland bin lebe ich in meiner Foto Bibliothek und sortiere meine Fotos um alles noch mal revue passieren zu lassen. Ich hoffe ich kann euch noch mehr Fotos zeigen wenn ich dann wieder in Deutschland bin! Jetzt aber nach Neuseeland:

In der Mitte der Südinsel ist das McKanzie high Country. Kein Gebiet in Neuseeland ist so trocken und markant geprägt. Wenn man durch die Landschaft fährt sieht man nichts anderes außer Berge, Seen und Steppengras. Man fährt auf fast nur geraden Straßen, was aber auch besser ist weil die Konzentration fast nur abseits der Straße ist. Links sind die südlichen Alpen mit fast 4.000 Meter hohen Bergen. Davor sind Seen, Dämme und Flüsse in denen sich die Kulisse spiegelt. Und drum herum nur Steppengras. Ein absoluter Traum zum Autofahren und Fotografieren. Wir haben dort einige Tage verbracht um die Umgebung voll in uns aufzunehmen. Eine 120 Km lange Sackgassen Straße führt zum Mt. Cook, mit 3957 Metern dem höchsten Berg in Neuseeland. Edmund Hillary hat dieses Gebiet zum trainieren genützt um den Mount Everest zu besteigen. Wir haben dort ein paar kleinere Wanderungen gemacht um die Kilometer langen Gletscher, die von den Alpen in türkis blauen Seen enden, zu sehen. Ein unbedingtes Muss für alle die mal nach Neuseeland kommen!

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: